Starke soziale Verankerung von Fair Trees im örtlichen Gemeinwesen in Ambrolaurii

by Fair Trees, juni 30, 2014

IMG_3953 IMG_3954Marianne Bols, die Begründerin des Fair Trees Konzepts, und eine Delegation dänischer und deutscher Fair Trees Produzenten bewiesen in der ersten Juniwoche ihr soziales Engagement durch einen eindrucksvollen Strauß von Zuwendungen:

Drei Fair Trees Scholarship-Studenten erhielten einen Computer, ein junger Mann erhielt ein Fair Trees Stipendium, und alle Lehrer an zwei Schulen vor Ort erhielten Computer und Unterrichtsmittel.

Auch in diesem Jahr sicherte Fair Trees der örtlichen Bevölkerung ärztliche und zahnärztliche Versorgung. Über 500 Kinder wurden untersucht und bekamen Zahnbürsten und Zahnpasta.
„Es ist mir eine ganz persönliche Freude, den Menschen hier vor Ort etwas zurückgeben zu können, die seit vielen Jahren dafür sorgen, dass wir hochwertiges Saatgut, Pflanzen und Weihnachtsbäume produzieren können. Fair Trees bedeutet einen Unterschied. Wir halten an dem direkten Weg vom Wort zur Tat gegenüber dem einzelnen Zapfenpflücker und der örtlichen Bevölkerung fest”, sagt Marianne Bols.

Das Kind eines Zapfenpflückers konnte kürzlich mit finanzieller Unterstützung von Fair Trees operiert werden.

„Auch in diesem Jahr begegnete ich vielen Einheimischen, die mir persönlich für unseren Einsatz in der Region danken wollten. Das alles ist natürlich nur möglich, weil verantwortungsbewusste Weihnachtsbaumproduzenten und aufgeklärte Verbraucher das Fair Trees Konzept unterstützen. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, ihnen allen meine Dankbarkeit zu bekunden”, sagt Marianne Bols.